Banner Photo

Suche Uni-Osnabrueck.DE
Suche WWW
Barrierefreie Version
English version Deutsche Sprachvariante         
 
Informationen für ...
Informationen über ...



© 2009 Universität Osnabrück
Impressum
Kontakt



Zertifiziert: Universität Osnabrück - Familiengerechte Hochschule

Pressemitteilungen

Nr. 50/2013
Osnabrück, 2013-03-04

Zuwachs für die Kognitionswissenschaft

Uni Osnabrück: Dr. Jutta Mueller als Juniorprofessorin für Psycho- und Neurolinguistik bestellt

Das Institut für Kognitionswissenschaft der Universität Osnabrück erfährt Zuwachs mit Dr. Jutta L. Mueller als Juniorprofessorin für Psycho- und Neurolinguistik. Prof. Mueller, geboren 1974 in Donauwörth, studierte von 1995 bis 2001 Psychologie mit dem Nebenfach Kulturantrophologie an der Universität Trier. Ihre Diplomarbeit zum Thema »Verarbeitung morphologisch komplexer Wörter in einer Zweitsprache« wurde mit »sehr gut« benotet.

Ab 2002 war Prof. Mueller Doktorandin am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig und schrieb ihre mit summa cum laude bewertete Dissertation zum Thema »Mechanisms of auditory sentence comprehension in first and second language: An electrophysiological miniature grammar study«. Später arbeitete sie weiterhin am Max-Planck-Institut, zunächst als Stipendiatin der Ernst-Rudolf-Schloessmann Gesellschaft, später als wissenschaftliche Mitarbeiterin. Ihre dortige Arbeit, unterbrach sie für einen fünf-monatigen Forschungsaufenthalt am National Institute for Longevity Sciences in Obu, Japan.

Von 2010 bis Februar 2013 leitete Prof. Mueller am Max-Planck-Institut in Leipzig ihr eigenes, von der Deutschen Forschungsgemeinschaft gefördertes, Projekt zum Thema »Neurophysiological correlates oft he extraction of linguistically relevant rules from the auditory input in adults and infants«. Ab März 2013 wird sie nun als Juniorprofessorin für Psycho- und Neurolinguistik an der Universität Osnabrück tätig sein. »Im Mittelpunkt meines Forschungsinteresses liegt die faszinierende Fähigkeit des Menschen, Sprache zu erlernen. Den geistigen und biologischen Grundlagen dieser Fähigkeit versuche ich mit verschiedenen experimentellen Verfahren, wie beispielsweise Hirnstrommessungen, auf die Spur zu kommen«, erläutert Prof. Mueller. »Es freut uns sehr, Dr. Mueller als neue Juniorprofessorin bei uns willkommen zu heißen«, so Prof. Dr. Peter König, Direktor des Instituts für Kognitionswissenschaft.

Weitere Informationen:
Prof. Dr. Peter König, Universität Osnabrück
Direktor des Instituts für Kognitionswissenschaft
Albrechtsstraße 28, 49076 Osnabrück
Telefon: +49 541 969 2399
E-Mail: pkoenig@uni-osnabrueck.de

Neue Anfrage nach Pressemitteilungen stellen

letzte Änderung: 2013-03-04  (TH)
Verantwortlich für den Inhalt: Pressestelle